Brasilien – Hilfe für Tier und Mensch

Bereits im März 2015 hatte sich die Brazilian Association of Zoos, der Dachverband der brasilianischen Zoos, an die Organisation WildWelfare gewandt – mit der Bitte, zwei ihrer Mitglieder zu evaluieren: den Rio de Janeiro Zoo und den Parque Dois Irmaos in Recife. Unterstützung für dieses Projekt holte sich die Organisation bei der Akademie für Zoo- und Wildtierschutz.

Im Juli reiste Dr. Julia Gräfin Maltzan zusammen mit Dave Morgan und Georgina Allen von WildWelfare nach Brasi-lien, um die beiden Einrichtungen umfassend zu begutachten. Dabei ging es um die Gesundheit, Pflege, Haltung, Zucht und Versorgung der Tiere. Grundlage dieser Beur-teilung ist ein spezielles Evaluierungs-Protokoll, das den Tierschutz in den Mittelpunkt stellt. Besonderes Augenmerk wird dabei vor allem auf die Unterbringung der Tiere und die Zusammensetzung der Gruppen gelegt, beides wichtige Faktoren für deren Wohlbefinden.

Als praktische Weiterbildung stand im Zoo von Rio zudem noch ein Immobilisationstraining der dortigen Tierärzte auf dem Programm.  Dr. Maltzan fühlte sich in beiden Zoos sehr offen empfangen: „Man gewährte uns dort tiefe Einblicke auch hinter die Kulissen, was ein untrügliches Zeichen dafür ist, dass den Menschen hier wirklich daran gelegen ist, ihre zoologischen Einrichtungen weiterzuent-wickeln und sie bereit sind, Hilfe von uns anzunehmen.“

Nach ihrem Besuch der beiden Zoos erstellten die Experten umfassende Berichte, die Stärken und Schwächen der Einrichtungen sowie ad hoc-Verbesserungsempfehlungen aufzeigen. So zeichnete sich der Zoo von Rio durch sehr gute Organisation, Sauberkeit, sehr motiviertes Personal und gute Fütterung der Tiere aus. Allerdings sind viele Gehege noch unzureichend artgerecht ausgestattet – hier soll nachgebessert werden.

Der Parque von Recife will seine Tierhaltung optimieren – hier gibt es bereits Pläne, wie er in den nächsten zwei bis sechs Jahren umfassend erweitert, renoviert  und erneuert werden soll. Die Berichte, die die Experten von der Akademie und WildWelfare angefertigt haben, dienen nun als Grundlage einer längerfristigen theoretischen wie praktischen Beratung, die in die Aktivitäten des brasilianischen Zoo-Verbandes (SZB) eingebettet sein und in Kooperation mit diesem ablaufen soll. Beginn des Projekts wird voraussichtlich Juni 2016 sein. ■

Themen

Wildtiere / Elefant / Luchs / Wolf / Artenschutz / Naturschutz / Tierhilfe / Tierschutz / Wildtierökologie / Narkose / Blasrohr / Tiergärtnerei / Wildtierschutz / Zooberatung / Tierhaltung / Tierreservat / Nationalpark / Wildpark / Tierpark/ Schlange / Spinne / Vogel / Krokodil / Affen / Straßenhunde / Steinböcke / Urwild

Über uns

Die Akademie unterstützt als gemeinnütziger Verein Tier-, Natur- und Artenschutzprojekte weltweit und generiert sich aus Spenden, die steuerlich absetzbar sind. Wir wollen dadurch auch bedrohten und in Not geratenen Tieren helfen, die finanziell nicht abgesichert sind. F icon.svg

Kontakt

Akademie für Zoo- und Wildtierschutz e.V.
Osserstr. 44
81679 München

Telefon 089 99 88 68 50
Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!