Gefährdet: Der ostkaukasische Steinbock

Sie heißen auch Daghestan Ture – diese wunderschönen Tiere, deren Bestand sich im Kaukasus durch unkontrollierte Jagd seit dem 19. Jahrhundert massiv dezimiert hat. Zu den wenigen Zoos, die sie halten, gehört Kishiniev in Moldawien. Dieser Zoo bat sehr dringend um Hilfe beim Umsetzen dieser Tiere.

Der Kontakt war über Dr. Miriam Wiesner vom Zoo Salzburg zustande gekommen. Dorthin hatten sich die Verantwortlichen des Zoos Kishiniev mit einem besonderen Anliegen gewandt. Ihre acht Ture sollten in ein neues Gehege verbracht werden. Um dieses zu bewerkstelligen, mussten die Tiere immobilisiert werden. Ein schwie-riges Unterfangen, wenn man so wie der Zoo Kishiniev zwar über
die Ausrüstung, wie Betäubungsgewehre und Blasrohre verfügt, nicht aber über die dafür geeigneten Pharmazeutika. Eine weitere Schwierigkeit war die Frage, wie alle acht Tiere möglichst zeitgleich narkotisiert werden können, um Raufereien untereinander in der Anflutungsphase der Narkose zu vermeiden.

Im Januar 2016 reisten Prof. Dr. Henning Wiesner und Dr. Miriam Wiesner gemeinsam nach Kishiniev, um die Ture um-zusetzen und den dortigen Zoo in tiermedizinischen und tiergärtnerischen Fragen zu beraten.

Mit im Gepäck hatten sie als Spende der Akademie nicht nur die nötigen Pharmazeutika, sondern auch spezielle Werkzeuge, um Blasrohrpfeile aus Einwegspritzen selbst herstellen zu können. ■

Themen

WildtiereElefantLuchsWolfArtenschutzNaturschutzTierhilfe ▪ Tierschutz ▪ Wildtierökologie ▪ Narkose ▪ Blasrohr ▪ Tiergärtnerei ▪ Wildtierschutz ▪ Zooberatung ▪ Tierhaltung ▪ Tierreservat ▪ Nationalpark ▪ Wildpark ▪ Tierpark ▪ Safari buchen ▪ Straßenhunde ▪ Steinböcke ▪ Urwild

Über uns

Die Akademie unterstützt als gemeinnütziger Verein Tier-, Natur- und Artenschutzprojekte weltweit und generiert sich aus Spenden, die steuerlich absetzbar sind. Wir wollen dadurch auch bedrohten und in Not geratenen Tieren helfen, die finanziell nicht abgesichert sind. F icon.svg

Kontakt

Akademie für Zoo- und Wildtierschutz e.V.
Osserstr. 44
81679 München

Telefon 089 99 88 68 50
Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!